Ackerminzöl (Mentha Arvensis)

Ackerminze
ÖlsorteÄtherische Öle
DuftrichtungMenthol
Hauptwirkungbefreiend
HerkunftGesamte Gebiete der Nordhalbkugel
PflanzenartGattung der Minzen

Bei der Minze gibt es viele unterschiedliche Arten. Die Ackerminze selbst ist eine wilde Pflanze, deren Blüten in der Blätterachsel als Quirlform wachsen. Sie gilt als der Hauptlieferant für das bekannte japanische Heilpflanzenöl und für Mentholprodukte. Die Hauptanwendung findet die Ackerminze in Form von Inhalationen im Bereich der Atemwege. Bei einer äußeren Anwendung hat das Ackerminzöl eine kühlende Wirkung und kann hervorragend Schmerzen lindern.

Allgemeine Informationen zum Ackerminzöl

Das Ackerminzöl hat seinen Hauptbestandteil im Menthol, was am Minzduft zu erkennen ist. Dies merkt man schnell, denn dadurch kommt es zu einem sehr starken Duft, der sehr erfrischend wirkt, tief in die Atemwege geht und sehr angenehm ist.

Es findet viele Anwendungen in der Heilkunde. Ackerminze wirkt sich nicht nur auf die Atemwege positiv aus, sondern hilft auch bei Magen- Darmbeschwerden, wie dem sogenannten Reizdarmsyndrom oder bei Verdauungsstörungen. Bei einem grippalen Infekt wirkt es lindernd. Hier kann es die Nase öffnen und den Hustenreiz lindern.

Wer unter müden oder auch schmerzenden Füßen leidet wird sich mit Ackerminzöl sehr gut weiterhelfen können, denn ein paar Tropfen in ein Fußbad wirken dabei Wunder. Dazu kommt eine leicht anregende Wirkung.

Innere Anwendung
  • Bei Husten und Schnupfen sowie Nasennebenhöhlen zum Inhalieren
  • Bei Magenschmerzen in Form von Tee
  • Kreislaufprobleme
  • Allgemeine Erkältungssymptome zusammen mit Zwiebel
Äußere Anwendung
  • Bei Übelkeit in Form von Kompressen
  • Bei Kopfschmerzen in Form von Kompressen oder auf die Schläfen massieren
  • Bei Magenschmerzen auf dem Bauch einmassieren
  • Bei Migräne zusammen mit Lavendelöl und Weihrauch
  • Kreislaufprobleme
  • Bei eitrigen Entzündungen
  • Bei Krämpfen

Tipps zur Verwendung von Ackerminzöl

Wer Ackerminöl kaufen möchte, bekommt zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten geboten. Wie bei allem sollte darauf geachtet werden, dass es in einem vernünftigen Maß angewendet wird. Bei Menschen, die mit gerinnungshemmenden Mitteln behandelt werden, ist vor der Anwendung ein Arzt oder Apotheker zu konsultieren. Da es sich um ein recht starkes ätherisches Öl handelt, sollten Nutzer darauf achten, nicht zu viel zu verwenden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere