Canangaöl (Cananga odorata)

Cananga
ÖlsorteÄtherische Öle, 
Duftrichtungblumig, süßlich
Hauptwirkungaphrodisierend, beruhigend
HerkunftPhilippinen, Indonesien
PflanzenartBaum

Canagaöl wird aus einem Baum hergestellt, der bis zu 25 Meter hoch werden kann. Aus dem gleichen Baum wird auch Ylang-Ylang gewonnen. Allerdings wird bei Ylang-Ylang nur die Blüte verwendet und bei Canagaöl werden alle Teile des Baumes genutzt. Eine besondere Wirkung hat das Öl auf die Seele, denn es wird sehr beruhigend und teilweise wird es auch für eine leichte Betäubung genutzt. Es hilft vor allem bei Erkältungskrankheiten oder Atemwegsproblemen. Eine entkrampfende und schmerzlindernde Wirkung ist aus der Tumorbehandlung bekannt.

Allgemeine Informationen zu Canangaöl

Auf den Philippinen nutzen die Frauen bis heute die Blüten des Canagabaumes als Parfüm, denn sie hinterlassen einen herrlichen Duft. Das Öl hat eine hervorragende Wirkung bei Schmerzen, denn es fördert die Herstellung der körpereigenen Serotonine.

Für Menschen mit Bluthochdruck ist es eine Möglichkeit den Blutdruck zu senken, denn es hat eine arterienerweiternde Wirkung. Genauso werden weitere Herzprobleme gelindert, wie zum Beispiel ein zu schneller Herzschlag. Bei depressiver Stimmung kann es als Duftöl eingesetzt werden, hier wird schnell eine positive Entwicklung eintreten.

Innere Anwendung
  • Bluthochdruck
  • Schneller Herzschlag
  • Erkältungskrankheiten
  • Hustenlöser

Depressive Verstimmung

Äußere Anwendung
  • Unruhezustände
  • Stress
  • Schlafstörungen
  • Depressionen

Tipps zur Verwendung von Canangaöl

Canangaöl kaufen kann sich für viele Menschen lohnen. Der angenehme Duft fördert viele guten Gedanken, daher wird es gerne bei Depressionen oder seelischen Verstimmungen eingesetzt. In der allgemeinen Heilkunde wird es eingesetzt bei vielen Darmerkrankungen, auch bei Epidemien wie z.B. Malaria oder anderen Darminfektionen. Die schmerzlindernde Wirkung ist sehr groß, daher nutzt es die Tumorbehandlung für Hautprobleme.

Für Frauen, deren sexuelle Lust nachlässt, können dies beheben mit dem Öl, da es auch aphrodisierendwirkt. Eine besondere Vorsichtsmaßnahme gibt es nicht, allerdings sollte darauf geachtet werden, dass es Kinder nicht nutzen, da es eine betäubende Wirkung haben kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere