Cascarillaöl (Croton eluteria benett)

ÖlsorteÄtherische Öle
Duftrichtungherb, süßlich
Hauptwirkungberuhigend
HerkunftTropen, Südamerika
PflanzenartBaum

Der Chinarindenbaum, der bis zu 10 Meter hoch wird, ist der Lieferant für das Cascarillöl. Diese Bäume werden in den Tropen für die Industrie angebaut, denn es ist einer der Hauptlieferanten für die Lebensmittelindustrie. Wer schon einmal Camapri getrunken hat, kennt auch Cacarill. Eine sehr gute Eigenschaft ist dem Öl nachgesagt, denn es hilft auch bei schweren Depressionen oder Angststörungen.

Auch Menschen mit einer Winterdepression können die wohltuende Eigenschaft testen. Die stark beruhigende Wirkung mindert Stress und Prüfungsängste, das Nervensystem findet wieder seinen Einklang.

Allgemeine Informationen zu Cascarillöl

Das Öl findet in der Industrie seine Hauptanwendung. Hier wird es für alkoholische Getränke genutzt, Beimischung bei Parfüms und auch für die Tabakindustrie hat es seinen Nutzen. Dabei ist bekannt, dass Cascarillaöl eine sehr beruhigende Wirkung hat und Menschen auch aus schweren Depressionen helfen kann.

Es hat eine sehr entspannende Wirkung. In einer Duftlampe kann es schwere Gedanken lindern und Wege öffnen, Dinge leichter zu sehen oder auch anzunehmen. Bei Verdauungsstörungen kann es helfen, diese zu lindern.

Innere Anwendung
  • Dyspepsien
  • Verdauungsprobleme
Äußere Anwendung
  • Angstzustände
  • Depressionen
  • Seelische Störungen
  • Unruhezustände
  • Stress
  • Prüfungsängste

Tipps zur Verwendung von Cascarillöl

Vor allem gestresste Menschen oder Personen, die immer mal wieder mit Depressionen zu kämpfen haben, sollten das Cascarillaöl kaufen. Hier kann recht schnell eine gute Wirkung hervorgerufen werden. Bei der Nutzung in einer Duftlampe verfliegen die dunklen Gedanken sehr schnell und Lösungswege werden einfacher gefunden. Auch Angstzustände oder Prüfungsstress können so gelindert werden. Das komplette Nervensystem wird durch den Einsatz des Öls geheilt.

Wer Probleme mit der Verdauung hat, kann das Öl auch innerlich, zum Beispiel im Tee, anwenden. Besondere Vorsichtsmaßnahmen gibt es für das Öl nicht. Es sollte nur darauf geachtet werden, dass Kleinkinder es nicht in die Hände bekommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere