Die hCG-Diät – Durchführung und Wirkung

Mann und Frau Diät

Bei der hCG-Diät handelt es sich um eine besondere Stoffwechselkur, die über eine Dauer von drei Wochen durchgeführt werden muss. Innerhalb der Diätphase können Betroffene ca. 8-12 % von Ihrem Körpergewicht abnehmen, wobei zu beobachten ist, dass Männer in der Regel etwas mehr abnehmen als Frauen. So ist es möglich, eine Gewichtsreduktion von 7-10 Kilo in nur drei Wochen zu realisieren. Möchte man etwas mehr abnehmen, können zwei Diätphasen hintereinander gemacht werden, sodass die hCG-Diät über eine Dauer von sechs Wochen geht. In diesem Artikel soll es darum gehen, die genau die hCG-Diät funktioniert und auf was geachtet werden muss.

Der Start der hCG-Diät

Die hCG-Diät beginnt mit zwei Schlemmertagen. Das wird sich erst einmal komisch anhören, aber die zweitägige Vorbereitungsphase ist sehr wichtig. Dabei geht es vor allem darum, möglichst viel zu essen, wodurch man den Stoffwechsel ankurbeln kann. An diesem besonderen Tagen darf alles gegessen werden. Experten empfehlen sogar, fettige Sachen zu essen. Dabei sind vor allem die gesunden Fette wie Öle, zum Beispiel Hanföl oder Olivenöl, Nüsse sowie Avocados und Lachs sehr gut geeignet.

In dieser hCG-Diät Phase sollten Absolventen möglichst viel Energie aufnehmen. Die in den zwei Tagen eingenommenen Kalorien sind besonders wichtig, damit in der ersten Diätphase das Hungergefühl besser in den Griff bekommen wird. Zusätzlich kann es jetzt passieren, dass in den ersten Tagen etwas zugenommen wird, wobei man sich keine Sorgen machen muss, denn diese ist man innerhalb kürzester Zeit in der Regel wieder los.

Um innerhalb der hCG-Diät mit allen wichtigen Produkten versorgt zu sein, empfehlen wir das hCG-Komplettpaket von HCGCoach. Dieses Paket enthält alle wichtigen und hochwertigen Produkte für die 21-tägige Stoffwechselkur, sodass man direkt loslegen kann, ohne noch etwas dazuzubestellen. Wer also auf Nummer sicher gehen will, ist bei diesem Produkt genau richtig:

HCG-Globuli, hCG Diät /Stoffwechselkur
  • - Das umfangreichste, hochwertigste und günstigste Komplettpaket für...
  • - Direkt vom Hersteller. Die Nahrungsergänzungen werden in unserer...

Letzte Aktualisierung am 20.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Diät-Phase der hCG-Diät

Die 21 Tage Diät Phase bildet das Herzstück der hCG-Diät. Diese beginnt direkt nach den beiden Vorbereitungstagen, an denen man noch mal so richtig reinhauen kann. Damit diese besondere Stoffwechselkur allerdings fusionieren kann, muss man sich an einige Dinge halten.

Die wichtigsten Infos im Überblick:

  • Einnahme von 500-800 Kalorien am Tag nicht überschreiten
  • Kein Fett
  • Kein Alkohol
  • Mindestens 2 Liter am Tag trinken
  • Keine Kohlenhydrate
  • Kein Zucker

Der hCG-Diätplan basiert, wie auch viele andere Diäten, auf einem Kaloriendefizit. Es dürfen also nur wenige Kalorien zu sich genommen werden, wobei die strengen Richtlinien sogar sagen, dass nur 500 anstatt 800 Kalorien täglich konsumiert werden dürfen. Die 2 Liter Wasser, welche man trinken sollte, sind ebenfalls sehr wichtig. Ansonsten kann es passieren, dass mit dieser Diät nicht der gewünschte Erfolg eintritt. Auf Süßigkeiten, Fastfood und weitere ungesunde Nahrungsmittel muss komplett verzichtet werden. Eine Diät, welche also nicht besonders einfach durchzuführen ist und viel Durchhaltevermögen erfordert. Wer allerdings der eigenen Wunschfigur endlich näher kommen möchte, der kann am Ende der drei Wochen zufrieden und stolz auf die Waage gehen.

Während der Kur den Körper weiter unterstützen

Während der 21 Tage Kur unterstützt man diese Diät mit der Einnahme von Tropfen sowie einem Vitaminpräparat. So kann man dafür sorgen, dass der Körper die notwendigen Vitamine und Mineralstoffe sowie alle Spurenelemente auch bekommt, um Mangelerscheinungen vorzubeugen. Auch Sport kann dabei helfen, den Erfolg weiter auszubauen. So kann des Weiteren dafür gesorgt werden, dass der Körper während dieser Diät nicht zu viel Muskelmasse abbaut.

Dazu empfehlen wir das oben genannte  Komplettpaket von HCGCoach. Wer kein Komplettpaket haben möchte, kann sich auch die Tropfen und Vitaminpräparate einzeln kaufen. Dazu empfehlen wir folgende Produkte:

Angebot
Vihado Multivitamin Tabletten hochdosiert - 26 Vitamine + Mineralstoffe + Q10 + Tagetes Erecta, 60 Kapseln, 1er Pack (1 x 52,7 g)
  • Multivitamin Tabletten hochdosiert mit Multivitamin +...
  • 26 Vitamine und Mineralstoffe - unschlagbare Komplettversorgung in...
Omega 3 Fischöl 1000 mg von Nu U | 365 Kapseln (Versorgung für 12 Monate) | 100% GELD-ZURÜCK-GARANTIE | Maximale Stärke und Aufnahmefähigkeit | Hergestellt in Großbritannien
  • MAXIMALE WIRKSAMKEIT - Ganze 1000 mg Omega 3 Fischöl pro Kapsel
  • VERBESSERTE GESUNDHEIT, HERZ-KREISLAUF FUNKTION, SEHVERMÖGEN,...

Letzte Aktualisierung am 20.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gut zu wissen: Experten raten dazu, nie mehr als zwei Diätphasen hintereinander durchzuführen. Wer nach zwei Diätphasen, also sechs Wochen Diät, noch nicht das Wunschgewicht erreicht hat, der sollte eine Pause einlegen. Diese sollte mindestens sechs Wochen dauern, bevor mit der dritten Diätphase begonnen wird.

Die Stabilisierungsphase der hCG-Diät

Nach einer erfolgreichen hCG-Diät ist es wichtig, das Gewicht nicht nur zu genießen, sondern es auch zuhalten. Auch die Stabilisierungsphase hat eine Dauer von drei Wochen und beginnt direkt nach der Diät. Das Ziel ist es natürlich, das Gewicht zu halten und den Stoffwechsel wieder zu normalisieren. Innerhalb der Stabilisierungsphase ist es wichtig, langsam zur normalen Nahrungsaufnahme zurückzukehren. So sollten nach und nach wieder Lebensmittel integriert werden, welche in der Diätphase nicht erlaubt waren. Sinn dieser Phase ist nicht das Abnehmen, sondern einzig und allein das Beobachten und Halten des erreichten Gewichts.

Nach der hCG-Diät

Hat man nun die Stabilisierungsphase auch hinter sich, so ist es wichtig, das Gewicht immer im Auge zu behalten. Natürlich sind kleinere Schwankungen normal, es sollte jedoch nicht wieder zu einem starken Übergewicht kommen. Sport sollte unbedingt in den Alltag integriert werden und auch die schädlichen Nahrungsmittel, welche während der Diät streng verboten waren, sollten überdacht werden. Fastfood und Co. sollten durch gesundes Gemüse und Obst ersetzt werden und selber kochen macht nicht nur mehr Spaß, sondern ist auch wesentlich gesünder für den Körper. Hat man dann doch mal wieder zugenommen, so ist es immer wieder möglich, diese Diät nochmals durchzuführen, um wieder etwas abzunehmen.

Häufige Fragen zum Thema hCG-Diät

Wann mit hCG-Diät beginnen?

HCG Diät

Zum Start gibt es in der Regel keinen idealen Zeitpunkt, denn jeder Tag ist so gut wie auch der andere. Frauen, die sich im fortpflanzungsfähigen Alter befinden, sollten allerdings auf den monatlichen Zyklus achten. Am besten ist es, direkt nach der Periode zu beginnen. Ein späterer Startzeitpunkt sollte mindestens zehn Tage vor der nächsten Periode sein. Frauen sollten so rechnen, dass das Ende der Kur nicht mit der eigenen Periode zusammenfällt.

Warum kein Aspartam bei hCG-Diät?

Beim Aspartam handelt es sich einen Süßungsstoff, welcher während dieser Diät vermieden werden sollte. So kommt es zum Beispiel in Getränken wie Cola oder auch Eiweißpulver vor. Aspartam hat die Eigenschaft, den Hypothalamus anzugreifen, welcher während dieser Kur durch das neben der hCG-Globulis entgiftet werden soll. Wenn man nun das Aspartam einnimmt, wird also genau das Gegenteil erreicht.

hCG-Diät – warum nehme ich nicht ab?

Sollte die Waage mal nicht weniger Gewicht anzeigen als zuvor, dann ist das nicht schlimm. Diese Anzeige bedeutet also nicht, dass es sich um einen kompletten Stillstand handelt. Denn trotz des gleichen Gewichts sind Veränderungen im Körper zu sehen. So ist völlig normal, dass in der Diätphase ein paar Tage vorkommen, an dem gar kein Gewicht verloren wird. Und trotzdem ist es wichtig, viel zu trinken, den Stoffwechsel weiter anzuregen und auch das Programm weiter durchzuführen.

Stagniert das Gewicht allerdings mehr als fünf Tage, sollte ein sogenannter Apfeltag eingelegt werden. Hierbei handelt es sich, wie der Name bereits vermuten lässt, um einen Tag, an dem man hauptsächlich Äpfel ist. An diesem besonderen Tag dürfen sechs große grüne Äpfel gegessen werden. Außer diesen Äpfeln allerdings keine weiteren Lebensmittel, sondern nur Wasser. Zusätzlich nur die hCG-Globulis sowie die Vitalstoffe erlaubt. Der Apfeltag beginnt beim Mittagessen und geht bis zum Mittagessen des nächsten Tages.

Was passiert, wenn man während der hCG-Diät sündigt?

Erst einmal ist es wichtig, jetzt nicht in Panik zu geraten. Natürlich triff man sich in seinem Erfolg zurück, wenn während der Kur gesündigt wird. So wird auch das Hungergefühl dadurch wieder stärker werden. Wichtig ist es allerdings, so schnell wie möglich wieder zum eigentlichen Diätplan zurückzukehren.

Wie viele Mahlzeiten dürfen während der hCG-Diät gegessen werden?

Bei dieser Diät werden in der Regel zwei Mahlzeiten plus ein Frühstück gegessen. Ein Snack für zwischendurch ist also nur erlaubt, wenn die Gesamtkalorienanzahl nicht überschritten wird.

Unserer Meinung zum Thema hCG-Diät

Wie auch alle anderen Diäten, ist es immer wichtig, sich hier direkt an den Plan zu halten. Absolventen, die nach einer erfolgreichen Diät der Meinung sind, all das zu essen, sie vorher auch gegessen haben, werden leider schnell wieder ins alte Schema zurückfallen. Das bedeutet gleichzeitig auch, dass das alte Gewicht zurückkommen wird. So muss man sich immer eingestehen, dass das Übergewicht nicht einfach so über Nacht kam, sondern in der Regel vor allem aufgrund einer falschen Ernährung zu Stande gekommen ist.

Aus diesem Grund ist es immer wichtig, nach einer solchen Diät auch die eigentliche Ernährung umzustellen. Das bedeutet nicht, für immer auf Süßigkeiten zu verzichten und nie wieder etwas Fettiges zu essen. Vielmehr soll allerdings die Ernährung darin bestehen, mehr Gemüse zu sich zu nehmen und gesünder zu essen. Ausreichend Bewegung, wie zum Beispiel mehrmals die Woche Sport, unterstützen ebenso dabei, das Gewicht auf Dauer halten zu können.

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere