Goldrutenöl (Solidago odora)

ÖlsorteÄtherische Öle, 
Duftrichtungherb, süßlich
Hauptwirkungentzündungshemmend, schmerzlindernd
HerkunftNordamerika
PflanzenartKorbblütler

Die Goldrute ist eine Pflanze, die schon seit langem in der Heilkunde sehr bekannt ist. Ungefiltert kann sie schwere Vergiftungserscheinungen hervorrufen. Allerdings ist sie in der richtigen Dosierung keinesfalls schädlich, sondern sehr nützlich. Das ätherische Öl der Goldrute hat einen großen Einfluss auf das Herz- Kreislaufsystem. Es stabilisiert und stärkt beides. Einen weiteren Wirkungskreis hat das Öl in der Anwendung bei Hautproblemen. Es lindert nicht nur Schmerzen, sondern trägt im Wesentlichen auch zu einer schnelleren Wundheilung bei.

Allgemeine Informationen zu Goldrutenöl

Goldrutenöl hat viele Einsatzmöglichkeiten, vor allem bei Herzproblemen und auch im Bereich der Nasennebenhöhlen. Hier hilft es, festgesetzten Schleim zu lösen und eine schnelle Linderung der Schmerzen zu bringen.

Ein weiteres großes Einsatzgebiet ist bei Bluthochdruck. Es kann diesen nicht nur senken, sondern auch in einen normalen Bereich bringen. Wer mit Gefäßverengungen zu tun hat, wird gerne dieses ätherische Öl nutzen. Für Sportler ist es sehr interessant, denn es erwärmt die Muskeln und verkürzt daher auch die Aufwärmphase zum Beispiel vor einem Wettbewerb.

Innere Anwendung
  • Blasenentzündung
  • Leberleiden
  • Nierenentzündung
  • Herzstärkung
  • Kreislaufstabilisierend
Äußere Anwendung
  • Wundheilung
  • Heuschnupfen
  • Allergien
  • Halsschmerzen
  • Infektion der Nasennebenhöhle

Tipps zur Verwendung von Goldrutenöl

Goldrutenöl kaufen ist lohnenswert, da dieses Aromaöl viele wesentliche Heilungsprozesse starten kann. Hierzu gehören auch Nierenprobleme, Blasenentzündungen und Halsschmerzen. Es kann innerlich wie auch äußerlich eine schnelle Linderung bringen. Die Schmerzen werden schnell gemindert und ein Wohlfühlen setzt wieder ein.

Wer mit seinem Ischias zu tun hat, kann es mit einer Einreibung versuchen, denn auch hier gibt es schmerzlindernde Wirkung. Vieles kann mit dem Öl behandelt werden und findet eine Linderung. Schwangere Frauen und auch Kinder sollten das Öl allerdings vermeiden. Hier kann es zu Allergien und Komplikationen kommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere