Irisöl (Iris florentina, pallida u. geranica)

Iris
ÖlsorteÄtherische Öle
Duftrichtunglieblich, süßlich
Hauptwirkungharmonisierend
HerkunftEuropa
PflanzenartIrisgewächs

Die Iris ist eine Pflanze, die der heimischen Schwertlilie sehr ähnlich sieht. Der Duft, den sie verströmt ist betörend. Daher wird das Parfümöl auch sehr gerne in der Parfümindustrie genutzt. Hier wird viel Körperpflege angereichert. In früheren Zeiten wurden die Wurzeln verwendet bei Kindern, die Zahnungsprobleme hatten. Aus diesen Wurzeln wird auch heute noch das Öl gewonnen. Dies ist ein sehr langwieriger Prozess und daher auch sehr teuer.

Allgemeine Informationen zu Irisöl

Irisöl wird heute kaum in der Naturheilkunde zu finden sein, da es viel zu teuer ist, es rein zu verwenden. Allerdings wird es häufig verdünnt für Duftlampen genutzt. Hier gibt es einen betörenden Duft ab, der die Seele heilen lässt. Gesundheitlich reinigt es das Blut und vor allem ist es ein hervorragender Schleimlöser.

Bei Schlafproblemen hilft es sehr schnell wohltuende Erholung zu finden. Es hat eine hervorragende Wirkung bei der Schmerzlinderung. Daher wurde es auch gerne für Probleme im Mund eingesetzt.

Innere Anwendung
  • Schleimlösend
  • Bronchitis
  • Husten
  • Blutreinigend
  • Harntreibend
  • Antiseptisch
Äußere Anwendung
  • Schlafproblemen
  • Seelische Unruhezustände
  • „gebrochene“ Herzen

Tipps zur Verwendung von Irisöl

Kaum jemand wird sich Irisöl kaufen, da es schon sehr kostspielig ist. Doch sollte es in die Verwendung kommen, so ist es einhergehend mit einem betörenden Duft. Es gibt die Anwendung in Duftlampen, wenn seelische Notstände vorhanden sind. Hier hilft es schnell zu heilen und alles wieder ins Lot zu bringen. Auch bei Anwendungen im Bereich der Naturheilkunde kann schnell Linderung gebracht werden.

Als Husten- und Schleimlöser findet es schnell seinen Wirkungskreis. Das Öl harmoniert hervorragend mit anderen Düften, daher wird es gerne in der Parfümindustrie genutzt. Hier werden viele Körperpflegeprodukte hergestellt, die den sanften Duft der Iris tragen. Vorsichtsmaßnahmen gibt es bei diesem Öl nicht zu beachten.

Beitrag zuletzt aktualisiert am

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*