Kampferöl (Cinnamomum camphora)

Kampfer
ÖlsorteÄtherische Öle, 
Duftrichtungmedizinisch, scharf
HerkunftJapan, China, Indien
PflanzenartLorbeergewächs

Eigentlich ist Kampfer schon sehr lange als Heilmittel bekannt, gerade im asiatischen Raum. In Europa wurde es eher zur Insektenvernichtung genutzt. Dabei kann ätherischer Kampferöl auch viel Gutes bewirken. Kampfer hat die Eigenschaft, dass er sehr gut auf die Seele wirkt und einem wieder klare Sinne verschafft. Allerdings sollte von Anfang an das Wissen dahinter sein, dass Kampfer auch genau das Gegenteil kann und sehr giftig auf den Körper wirken kann.

Allgemeine Informationen zu Kampferöl

Früher wurde Kampfer tatsächlich zur Bewusstseinserweiterung eingesetzt, in der Meditation und in der Trance. Auch bei Erkältungen ist Kampferöl ein sehr gutes Mittel, da dieses Öl den Schleim lösen kann und ein Abhusten erleichtert. Ein weiteres Einsatzgebiet war und ist das Kreislaufproblem. Bei einer Schwäche kann auf ein Taschentuch ein Tropfen Kampferöl geträufelt werden und an die Nase gehalten werden.

Aber auch als Tee wird es in unterschiedlichen Formen angeboten und bringt einen ebenso anregenden Geschmack mit sich. Davon wird der Kreislauf wieder angeregt und die Schwäche verschwindet schnell. Wer unter Erschöpfungszuständen leidet, der kann es auch mit dem Öl versuchen, denn es lockert den Geist und macht wieder munter.

Innere Anwendung
  • Kreislaufanregend
  • Bei niedrigem Blutdruck
  • Bei entzündeten Schleimhäuten
Äußere Anwendung
  • Erschöpfungszustände
  • Kreislaufprobleme
  • Schockzustand
  • Schleimlösend
  • Meditation
  • Trance
  • Erkältungen
  • Anregen der Nerven
  • Rückenschmerzen
  • Problemen mit Muskeln

Tipps zur Verwendung von Kampferöl

Kampferöl kaufen macht heute noch genauso viel Sinn, auch wenn es mit dem Original nicht mehr sehr viel zu tun. Viele Botenstoffe sind ausgefiltert und so ist auch die Wirkung nicht mehr so gegeben, wie es war. Meistens wird das ätherische Öl eingesetzt, bei Sprays und Salben, die mit schweren, müden Beinen einhergehen. Hierbei bringt es schnell Linderung und kann heiße Füße kühlen.

 

Des Weiteren findet das Kampferöl auch bei Atemwegserkrankungen oder Erkältungsbeschwerden seinen Einsatz und sorgt hier für eine Linderung. Auch auf die unterschiedlichen Nerven im menschlichen körper, wie zum Beispiel auf die Gerhirnnerven, hat es eine positive und anregende Wirkung. Beachtet sollte aber werden, dass Kampfer auch sehr giftig sein kann und hochgradige Allergien auslösen kann. Daher nicht in die Hände von Kindern kommen lassen, nicht einnehmen oder langfristig verwenden.

 Gut zu wissen: Kampfer besitzt auch giftige Eigenschaften, welche vor allem bei der oralen Einnahme schädlich sein könnten. Babys und Kleinkinder sowie Schwangere sollte daher das Öl nicht anwenden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere