Kiefernadelöl (Pinus sylvestris)

Kiefernnadel
ÖlsorteÄtherische Öle, 
Duftrichtungfrisch, waldig
Hauptwirkungantiseptisch, entzündungshemmend
HerkunftNordeuropa, Nordrussland, Skandinavien
PflanzenartKiefer

Schon bei den alten Schamanen war die Kiefer einer der wichtigsten Bäume in ihrem Heilwissen. Sie sind vor allem dafür bekannt, dass sie bei Erkältungskrankheiten eine große Linderung bringen können. Das ätherische Öl löst einen hartnäckigen Husten und fördert eine Heilung bei der Schleimbildung. Der Duft von diesem Duftöl stärkt das Immunsystem und es kommt das Gefühl auf, dass besser durchgeatmet werden kann.

Allgemeine Informationen zu Kiefernadelöl

Kiefernnadelöl hilft gerade bei Erkältungskrankheiten am besten, wenn es inhaliert wird oder über eine Duftlampe der Raum beduftet wird. Hierbei lindert es hervorragend die Krämpfe und löst auch einen hartnäckigen Husten. Auch bei aufkommender Atemnot kann es sehr gut eingesetzt werden. Die Einnahme des ätherischen Öls erfolgt am besten über einen heißen Tee, dann wird automatisch der Dampf mit inhaliert und schon beim Trinken lösen sich die gesundheitlichen Probleme ein wenig.

Menschen die häufiger unter Kehlkopfentzündungen leiden, sollten mit dem Öl gurgeln, da es antiseptisch wirkt. Daher heilt eine Entzündung recht schnell aus.

Innere Anwendung
  • Husten
  • Erkältungskrankheiten
  • Stimulierung der Nieren
  • Leberentzündung
Äußere Anwendung
  • Erkältungskrankheiten
  • Grippe
  • Atemnot
  • Gicht
  • Schweißtreibend
  • Lungenentzündung
  • Kehlkopfentzündung
  • Entzündungshemmend

Tipps zur Verwendung von Kiefernadelöl

Wer Kiefernadelöl kaufen möchte, sollte wissen, dass von diesem Öl bei vielen Anwendungen nur ein einziger Tropfen benötigt wird, da es sehr intensiv ist. In einer Duftlampe kann es kleine Wunder bewirken, denn es heilt nicht nur die hartnäckigsten Erkältungen, sondern es steigert auch das allgemeine Wohlbefinden. Die gute Laune kehrt schnell wieder zurück.

Eine Antriebsschwäche oder auch allgemeine Trägheit wird abgeschwächt und die Kraft kehrt zurück in den Körper. Dies ist auf die hohe Konzentration von Dopamin in dem Öl zurückzuführen. Beachtet sollte werden, dass es durch dieses ätherische Öl zu Hautreizungen kommen kann. Bei Kindern sollte es mit Bedacht angewendet werden.

Beitrag zuletzt aktualisiert am

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*