Schopflavendelöl (Lavendula stoechas)

Schopflavendel
ÖlsorteÄtherische Öle, 
Duftrichtungaromatisch, frisch, würzig
Hauptwirkungdesinfektierend, Durchblutungsfördernd, schmerzlindernd
HerkunftKanarischen Inseln, Madeira, Südosteuropa
PflanzenartLippenblütler

Bereits seit vielen Jahren wird das Schopflavendelöl in seinen Herkunftsländern eingesetzt und für verschiedene Anwendungsbereiche hergestellt. Das Öl stammt aus dem Kraut des Schopflavendel -Strauches. Durch den intensiven Geruch ist der Strauch und auch das Öl schnell zu erkennen. Das Besondere an dem Öl ist jedoch nicht nur der Geruch, sondern in erster Linie die breite Anwendung. Seine Dienlichkeit zeigt das Öl nicht nur im Bereich der Rheumaerkrankungen, sondern auch bei Nervenbeschwerden.

Allgemeine Informationen zu Schopflavendelöl

Dem Schopflavendelöl kann man einen großen Wirkungsgrad nachsagen. Anzuwenden ist das Öl bei Rheumaerkrankungen und natürlich auch bei Durchblutungsstörungen. Hinzu kommen Anwendungsbereiche bei Nervenschäden und bei Herzbeschwerden.

Das Öl der Schopflavendel ist mit vielen Eigenschaften verbunden. So sagt man dem Öl eine desinfizierende und keimtötende Eigenschaft nach. Deswegen wird das Öl auch bei Infektionen oder Wunden eingesetzt.

Innere Anwendung
  • Nicht vorhanden
Äußere Anwendung
  • Nervenbeschwerden
  • Herzbeschwerden
  • Rheumaerkrankungen

Tipps zur Verwendung von Schopflavendelöl

Menschen die sehr stark unter Rheuma oder Nervenbeschwerden leiden sollten das Schopflavendelöl kaufen und als Massageöl anwenden. Auch in der Duftlampe dient das Öl hervorragend. Es harmonisiert mit anderen Ölen hervorragend und lässt sich deswegen unter anderem mit Jojobaöl mischen. Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen das Schopflavendelöl kaufen, um den eigenen Körper zu verwöhnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.

*