Tabaköl (Nicotiana affinis)

Tabak
ÖlsorteÄtherische Öle, 
Duftrichtungaromatisch, würzig
HauptwirkungEntkrampfend, schmerzlindernd
HerkunftAmerika, Europa, Balkan, Südostasien
PflanzenartTabak

Die Tabakpflanze ist nicht nur zum Rauchvergnügen gut zu verwenden, sondern auch als Grundlage für das Tabaköl. Dieses Öl wird durch die Alkoholextraktion der Blätter gewonnen und dient nicht nur in der Aromatherapie. Sondern die Anwendung bezieht sich mitunter auch auf Massageöle und selbst als Extrakt zur Einnahme kann das Öl herangezogen werden.

Allgemeine Informationen zu Tabaköl

Dem Tabaköl sagt man einen großen Wirkungsgrad nach, denn neben einer stimulierenden Wirkung, wirkt sich das Öl auch berauschend auf den Menschen aus. Die Wirkungen auf den menschlichen Körper sind beeindruckend, weshalb das Öl auch als Massageöl oder als Extrakt eingesetzt wird.

Zur Anwendung kommt es bei der Behandlung von Seekrankheit, Neuralgien und Epilepsie. Ebenso wirksam ist das Öl der Tabakpflanze bei Durchblutungsstörungen und Muskelschmerzen. Bei den besagten Muskelschmerzen wird das Öl am Häufigsten angewendet. Ebenso kann es als Massageöl bei Verspannungen zum Tragen kommen.

Innere Anwendung
  • Epilepsie
  • Neuralgie
  • Seekrankheit
Äußere Anwendung
  • Muskelverspannungen
  • Muskelschmerzen

Tipps zur Verwendung von Tabaköl

Gerade Menschen die ihre Muskeln sehr oft strapazieren und entsprechend oft unter Verspannungen leiden können das Tabaköl anwenden. Zur Anwendung lässt sich nur wenig sagen, denn das Öl lässt sich direkt auf der Haut nutzen oder als Tinktur zur Einnahme. Besonderheiten bei der Verwendung sind nicht zu beachten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere